Veröffentlichungen -   Die Trierer Geburtsbriefe

Heinrich Milz, der am 31. Januar 1957 verstarb, hinterließ neben Veröffentlichungen über familienkundliche Themen einen umfangreichen handschriftlichen Nachlaß, entstanden aus jahrzehntelanger Sammelarbeit in den verschiedenen Archiven des Trierer Landes, welchen er dem Stadtarchiv Trier vermachte.

Archivrat Eduard Lichter, der durch seine Arbeit im Bistumsarchiv Trier und als Mitglied der Bezirksgruppe Trier eine besondere Beziehung zur Familienforschung des Trierer Landes pflegte, erweiterte die Nummerierung der Milzschen Geburtsbriefe um die Ehepartner.

Ein Klick auf die folgenden Links öffnet das dazugehörige Dokument zur Sammlung Milz-Lichter, auch bekannt unter dem Begriff "Trierer Geburtsbriefe".